AccorHotels unterzeichnet Vereinbarung zur Übernahme von 21c Museum Hotels

AccorHotels unterzeichnet Vereinbarung zur Übernahme von 21c Museum Hotels

AccorHotels hat eine Vereinbarung zur Übernahme von 85% der 21c Museum Hotels unterzeichnet. Das preisgekrönte Hotel-Management-Unternehmen 21c verwischt die Grenzen der Museums- und Hotelwelt, um eine neue Art von Reiseerlebnis zu schaffen. In seinen elf derzeit in den USA eröffneten und teilweise im Bau befindlichen Projekten verbindet 21c Ausstellungsorte für zeitgenössische Kunst, Boutique-Hotels und von Küchenchefs geführte Restaurants.

21c Museum Hotels wurde 2006 von den beiden Philanthropen und Sammlern zeitgenössischer Kunst Laura Lee Brown und Steve Wilson in Louisville, Kentucky gegründet. Dem Paar fiel auf, dass sich die ländliche Region entwickelte, während historische Gebäude in der Innenstadt von Louisville leer standen. Inspiriert von der Idee, dass Kunst die Stadt wiederbeleben kann, sanierten Brown und Wilson eine Reihe von Lagerhäusern aus dem 19. Jahrhundert im Kunst- und Theaterviertel von Louisville, um das erste 21c Museum Hotel zu eröffnen.

Der Erfolg des Vorzeigeobjekts von Louisville zog weitere Projekte nach sich. Heute betreibt das Unternehmen acht 21c-Häuser in Bentonville, Cincinnati, Durham, Kansas City, Lexington, Louisville, Nashville und Oklahoma City. Drei weitere werden in Des Moines, Miami und Chicago entstehen.

Nimmt man alle Ausstellungen in den acht 21c Museum Hotels zusammen, ist das 21c Museum mittlerweile eines der grössten Museen für zeitgenössische Kunst in den Vereinigten Staaten. Es ist das einzige Museum in Nordamerika, das sich ausschliesslich der Kunst des 21. Jahrhunderts widmet. Die Ausstellung ist rund um die Uhr geöffnet und kostenlos für die Öffentlichkeit zugänglich. Jedes Gebäude stellt eine innovative Verbindung aus echter Gastfreundschaft, durchdachtem Design, künstlerischem Ausdruck und kulinarischer Kreativität dar.

Geplant ist, dass die 21c Museum Hotels Teil der MGallery Boutique-Hotels von AccorHotels werden. Somit wird die Marke MGallery auf dem nordamerikanischen Markt eingeführt. Jedes MGallery Hotel verfügt über ein individuelles Design und erzählt eine eigene Geschichte: vom Hotel Molitor Paris - MGallery und INK Hotel Amsterdam – MGallery über das Hotel Muse Bangkok Langsuan – MGallery bis hin zum Harbour Rocks Hotel Sydney – MGallery. Die 21c Museum Hotels werden vor allem in Hinblick auf weitere Wachstumsmöglichkeiten, die umfassende Verkaufs- und Marketingunterstützung und den Zugang zu einem der weltweit grössten Vertriebsnetzwerken von AccorHotels profitieren.

Die Vereinbarung ermöglicht den 21c Museum Hotels, die weltweit führende Plattform der AccorHotels zu nutzen und gleichzeitig ihren Freigeist zu wahren. Die beiden Gründer Laura Lee Brown und Steve Wilson werden einen Anteil von 15% an dem Unternehmen behalten und weiterhin eng an der kreativen Ausrichtung beteiligt sein. Sie tragen zu der einzigartigen Kombination aus Kunst, Design und Gastfreundschaft bei, die das 21c-Erlebnis ausmachen. 21c Museum Hotels wird weiterhin vom Vorsitzenden und CEO Craig Greenberg geleitet. Die Unternehmenszentrale von 21c verbleibt in Louisville.

Der Preis zur Übernahme des 85-prozentigen Anteils beträgt 51 Millionen USD inklusive einer möglichen Earn-Out-Zahlung. Mit dieser Übernahme werden keine Immobilien übertragen. Die Transaktion soll im dritten Quartal 2018 abgeschlossen sein.

Kevin Frid, Chief Operating Officer, Nord- und Mittelamerika, AccorHotels: «Wir freuen uns, 21c Museum Hotels als Teil der Markenfamilie von AccorHotels begrüssen zu dürfen. Damit stärken wir die Präsenz der Gruppe in Nordamerika in einer einzigartigen und vielversprechenden Nische. Gemeinsam haben wir die einmalige Gelegenheit, die Marke 21c auszubauen und MGallery auf dem nordamerikanischen Markt einzuführen, indem wir die Bekanntheit beider Marken weiter aufbauen und die Angebotspalette unvergleichlicher Erlebnisse für unsere Gäste erweitern. Für AccorHotels ist diese strategische Übernahme ein weiterer Schritt auf dem Weg, die führende Rolle im Luxus- und Lifestyle-Segment in Nordamerika zu übernehmen.»

Steve Wilson, Gründer der 21c Museum Hotels, ergänzt: «21c Museum Hotels freut sich, seinen Beitritt zur AccorHotels-Familie bekannt zu geben. AccorHotels ist einer der weltweit führenden Hotelbetreiber und wird ein perfekter Partner sowie Impulsgeber für das weitere Wachstum von 21c sein. Wir sind zuversichtlich, dass der einzigartige Geist von 21c nicht nur erhalten bleibt, sondern als Teil der MGallery-Boutique-Hotels auch in Zukunft weiterleben wird. 21c wird weiterhin Werke der dynamischsten und engagiertesten zeitgenössischen Künstler der Öffentlichkeit zugänglich machen. Diese Partnerschaft wird einen enormen Schub für die weitere Entwicklung von 21c in Nordamerika und im Ausland darstellen. Wir freuen uns sehr darauf, zu sehen, was die Zukunft bringt.»

 

Über 21c Museum Hotels

21c Museum Hotels, ein preisgekröntes Gastgewerbe-Unternehmen mit Sitz in Louisville, Kentucky, verwischt die Grenzen zwischen den Museums- und Hotelwelten, um eine neue Art von Reiseerlebnis zu schaffen. Das Unternehmen wurde von den beiden Denkmalschützern und Sammlern zeitgenössischer Kunst Laura Lee Brown und Steve Wilson gegründet. Sie verfolgten damit das Ziel, innovative zeitgenössische Kunst mit der Öffentlichkeit zu teilen und sich an der Wiederbelebung der Innenstadt von Louisville zu beteiligen. Das Paar eröffnete das erste 21c im Jahr 2006 an der West Main Street in der Innenstadt von Louisville und sanierte eine Reihe von Lagerhäusern aus dem 19. Jahrhundert, um eine Verbindung von wahrer Gastfreundschaft, durchdachtem Design und kulinarischer Kreativität zu schaffen – verankert in einem Museum für zeitgenössische Kunst. Heute betreibt 21c acht Museum-Hotels in Louisville, Kentucky; Cincinnati, Ohio; Bentonville, Arkansas; Durham, North Carolina; Lexington, Kentucky; Nashville, Tennessee, Oklahoma City und Kansas City. 21c plant weitere Projekte in Chicago, Illinois; Miami, Florida und Des Moines, Iowa. Das Unternehmen konzentriert sich gleichermassen auf die Gründung einzigartiger Restaurants, die von den Küchenchefs geführt werden und dennoch Teil der Gesamtkonzeption der 21c Museum Hotels sind. Das Portfolio umfasst folgende Restaurants: Proof on Main, Metropole, The Hive, Counting House, Lockbox, Mary Eddy's Kitchen x Lounge, Gray and Dudley, The Savoy und Garage Bar.

Kontakt
Valérie Eckard Press Contact AccorHotels Switzerland SA, Jung von Matt/Limmat AG
Valérie Eckard Press Contact AccorHotels Switzerland SA, Jung von Matt/Limmat AG
Über AccorHotels

Als weltweit führendes Reise- und Lifestyle-Unternehmen und digitaler Innovator bietet AccorHotels einzigartige Erlebnisse in mehr als 4600 Hotels, Resorts und Apartmentanlagen in 100 Ländern. Mit einem einmaligen Portfolio von international anerkannten Hotelmarken, die die gesamte Bandbreite der Hotelbranche abdecken – von Luxury bis Economy, von Upscale bis zu Lifestyle und Midscale – bietet AccorHotels seit mehr als 50 Jahren Fachwissen und Sachverstand. Darüber hinaus hat AccorHotels zusätzlich zu seinem Kerngeschäft – dem Gastgewerbe – sein Angebot an Dienstleistungen erfolgreich ausgebaut und ist mittlerweile weltweit führend im Bereich der Vermietung von Privatwohnungen der Luxusklasse mit mehr als 10000 Immobilien rund um die Welt. Die Gruppe ist zudem in den Bereichen Concierge-Services, Co-Working, Gastronomie, Eventmanagement und digitale Lösungen tätig. Für AccorHotels steht die Erfüllung seiner Hauptaufgabe stets an oberster Stelle: Jeder Gast soll sich willkommen fühlen. Dabei verlässt sich das Unternehmen auf sein globales Team, bestehend aus mehr als 250000 engagierten Mitarbeitern. So haben die Gäste etwa Zugang zu Le Club AccorHotels, einem der weltweit attraktivsten Hotel-Treueprogramme.

AccorHotels engagiert sich aktiv vor Ort und hat sich mit PLANET 21 Acting Here einer nachhaltigen Entwicklung und Solidarität verschrieben. Dieses umfangreiche Programm bezieht sowohl die Mitarbeiter als auch Gäste und Partner mit ein, um ein nachhaltiges Wachstum zu ermöglichen.

Seit 2008 trägt der Stiftungsfonds Solidarity AccorHotels als naheliegende Weiterentwicklung der Aktivitäten und Werte der Gruppe dazu bei, die soziale und finanzielle Ausgrenzung der am stärksten benachteiligten Mitglieder der Gesellschaft zu bekämpfen.

AccorHotels ist in der Schweiz mit 75 Hotels mit mehr als 9500 Zimmern präsent und beschäftigt über 1800 Mitarbeitende.

Accor SA ist an der Euronext in Paris (Code ISIN: FR0000120404) und am OTC-Markt in den USA (Code ACRFY) notiert.

Wenn Sie weitere Informationen wünschen oder einen Aufenthalt buchen möchten, besuchen Sie accorhotels.group oder accorhotels.com. Oder besuchen und folgen Sie uns auf Twitter und Facebook.